Samstag, 12. Oktober 2013

Ausbau Werkstatt


In der Werkstatt ist es auch wieder ein wenig voran gegangen. Insbesondere haben wir an der Komplettierung der Werkzeugwand gearbeitet.

Wichtig war, das wir vor allem für die ganzen Zubehörteile jeweils einen festen Aufbewahrungsort haben um effektiv mit den Maschinen zu arbeiten.

Ansonsten ist man ständig am Suchen nach Anschlägen, Kopierringen, diversen Klemmen usw.

Auch hat inzwischen die Festool Verbindungseinheit Einzug bei uns gehalten. Die erste Probefräsung ist sehr erfolgreich verlaufen. Dazu demnächst mehr.

Auch habe ich beschlossen ein extra Schraubenregal zu bauen, in dem vor allem die Schrauben aufbewahrt werden sollen, die nicht so häufig verwendet werden.

Licht und Strom haben wir nun so verlegt, das wir nicht andauern umstecken müssen und nicht immer über die Kabel stolpern.






Caddy für Leimgefäße

Für die Werkzeugwand haben wir einen Caddy gebaut in dem praktisch alles zum Leimen aufbewahrt wird. Ein Handgriff und alles kann zum Ort des Geschehens gebracht werden und anschließend wieder ordentlich verstaut werden.



Im Hintergrund ist unser neues Schraubenregal zu sehen. So habe wir genügend Platz um alles übersichtlich zu sortieren. Die Böden sind in die Seiten eingenutet und lose eingeschoben. So kann die Fachhöhe leicht verdoppelt werden.




Schraubenregal

Hier ist nun das Schraubenregal. Der Platz sollte nun für unser Sortiment reichen um es übersichtlich aufzubewahren. Nun kommen wir ohne langes Suchen überall ran, sehen gleich was fehlt und es ist ausbaufähig.








Tischverbreiterung für die Erika

Tja die kleine Erika kommt sehr schnell an ihre Grenzen und so haben wir eine einfache Tischverbreiterung gebaut.




Die helle Einlage kann bei Bedarf ausgetauscht werden. An der vorderen und hinteren Kante kommt noch eine T- Schiene um Anschläge zu befestigen. Hier nehmen wir das gleiche Profil wie beim Frästisch. Mal sehen ob der Abstand zufällig stimmt und der Anschlag passt. ;-)

Kommentare:

  1. Hallo Jens!
    Chic! Die vielen SPAX machen sich gut im neuen Schraubenregal…
    Liegen denn schon neue Projektpläne vor? :-)
    Viele Grüße
    von Deinem SPAX-Team

    AntwortenLöschen
  2. Danke, Momentan bauen wir weiter die Werkstatt aus und ob Ihr es glaubt oder nicht haben wir festgestellt, das das Regal für die Schrauben nicht ausreicht und deshalb haben wir zwei große Regale gebaut. Die Fachgröße haben wir auf Eure Packungsgröße angepasst. Bilder kann bei Gelegenheit hier reinstellen. Dabei ist uns aufgefallen, das in den großen Packungen von Euch kein bit drin lag wo hingegen in den 500ter Packungen immer ein bit in einem Tütchen lagert. Ist da ein System hinter das wir bisher nicht verstanden haben oder war das nur mal Zufall da ihr eine Aktion hattet? Ansonsten stehen der Bau von einigen Einbauschränken, eine Küche und einige Haustüren an. Da wir gerade ein neues Haus bauen geht uns die Arbeit hier sicher nicht aus. Das Nebengebäude erhält eine komplette Holzverschalung, Eine große Terrasse mit 80m2 ist in Planung, der Belag für unseren Balkon und unser neuer Doppelcarport mit Fahrradverschlag. Also, es gibt viel zu tun und noch haben wir Spaß dabei.

    AntwortenLöschen
  3. Na, da habt Ihr ja einiges vor noch, Jens! Da sind wir sehr gespannt und verfolgen das treu.
    Wenn Du ein schönes Foto von einem der vielen Projekte hast, das wir auf unserer Facebookseite für Euch (mit Link auf Euren Blog) vorstellen dürfen, einfach mailen an fb@SPAX.com oder aber selbst einstellen. :-)

    Was die BIT-Frage angeht: der Aktionszeitraum, in dem wir die BITs gratis beigelegt haben ist abgelaufen und die BITs liegen nicht mehr bei (es sei denn, ein Händler hat noch Lagerbestände (was wir nicht wissen)).

    Wenn Ihr noch weitere Fragen habt, stellt sie ruhig einfach hier oder auf unserer Facebookseite.
    Schickt uns mal Eure Adresse über fb@spax.com - ist ja bald Weihnachten ;-).

    Wir wünschen Euch viel Erfolg und Spaß bei den weiteren Arbeiten!

    Viele Grüße aus Ennepetal,
    Dein SPAX-Team

    AntwortenLöschen